Aurelio schreibt gefühlvolle Songs in Englisch, Spanisch und Italienisch.

Sein vielschichtiges, klassisch geprägtes Gitarrenspiel und seine klangvolle Stimme gehen unter die Haut und laden zum Träumen ein. Seiner Musik zu lauschen ist wie der Blick in ein Kaleidoskop: Man erkennt Farben und Formen von Chansons, Klassik, Pop und Jazz, wobei das feine melodiöse Element immer einen wichtigen Platz einnimmt. Dabei wechseln sich lyrische Balladen mit groovigen Songs ab.

Die Texte sind tiefsinnig, mal traurig, mal verspielt, voller Leben, nie abgehoben, immer zuversichtlich - und handeln oft von der Liebe. Neben eigenen Texten finden sich auch einige Text-Vertonungen bekannter Dichter wie Robert Burns, Antonio Machado und anderer.

Aurelio Ammann tritt zur Zeit solo oder zusammen mit Sandro Vetsch an der E-Gitarre auf.